FREILICHTBÜHNE  SCHULD

   

Mit neuem Vorstand in die neue Saison

 

          Der neue Vorstand der Freilichtbühne Schuld von links nach rechts:

Mario Stratmann, Leon Schmitz, Olaf Justen, Ludwig Thelen  (Kassierer), Frank Burbach, (1.Vors.), Martina Larscheid-Müller, Udo Stratmann, (2. Vors.), Karoline Sicken, Ottmar Mauer. Auf dem Bild fehlen die Vorstandsmitglieder Anne Stratmann und Heiko Linnerz.


Pünktlich zum Einstieg in die neu Saison, haben die Mitglieder der Freilichtbühne Schuld auf der Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Da der bisherige  Vorsitzende Hans-Willi Bläser, der mehr als 40 Jahre die Geschicke der Waldbühne hervorragend geleitet hat, aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stand, musste auch ein neuer Vorsitzender gefunden werden. Vorher hatte  die  Versammlung   noch beschlossen, die  Vorstandsstärke  von  sieben    auf  11 Mitglieder zu erhöhen, um so die vielfältigen Aufgaben, die im Laufe des Jahres anfallen, besser bewältigen zu können. Jetzt kann es mit Schwung in die neue Saison gehen. Pinocchio erlebt in diesem Jahr seine Abenteuer, unter der bewährten Regie von Jens Kerbel, auf der Waldbühne in der Nähe der Schorn-kapelle auf der Anhöhe über Schuld. Der hölzerne Bengel reißt seinem Vater Gepetto, der ihn in mühevoller Arbeit geschnitzt hat, aus und will hinaus in die Welt, um etwas zu erleben. Hier muss er aber bald feststellen, dass das nicht so einfach ist. Er gerät in viele gefährliche Situationen, wird von Räubern verfolgt und gar von einem großen Fisch verschluckt. Als er bemerkt, dass immer, wenn er lügt, seine schon lange  Nase noch länger wird, sieht er ein , dass Lügengeschichten auch keine Lösung sind. Alles Weitere können die Zuschauer bei den Aufführungen erfahren. Man kann diese vom 06. Juli bis zum 11.August besuchen, immer samstags um 20.30 Uhr und  sonntags um 15.30 Uhr,  außerdem am    Freitag,  den  02. und 09.08. um 19.30 Uhr. Der Vorverkauf hat schon begonnen und ist in diesem Jahr neu geregelt.  Er läuft jetzt über ticket-regional. Hier kann man sich  auch erstmals seinen gewünschten Sitzplatz aussuchen. Das geht entweder telefonisch  unter 0651 9790777 oder online über ticket-regional.de/fbschuld. Drittens gibt es die Möglichkeit bei den örtlichen Vorverkaufsstellen in der Nähe Eintrittskarten zu ordern. Diese sind unter ticket-regional.de/vvk-53 bzw. 54 aufgelistet. Die Bühne verfügt mittlerweile über mehr als 600 voll überdachte Sitzplätze. Deshalb finden die Veranstaltungen auch bei jedem Wetter statt.

 

 

 

 

Seit letzter Saison haben wir endlich ein neues Dach für den Zuschauerraum!

  

Wir danken allen, die an diesem Projekt beteiligt waren und mit ihren Spenden, ihrer Hilfe und persönlichem Arbeitseinsatz die Umsetzung ermöglicht haben.

 

Weitere Neuigkeiten unter den Rubriken "Proben zum Stück" und "Bühnenarbeiten" links oben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freilichtbühne Schuld e. V.  |  Martinshöhe 1, 53520 Schuld, Tel. 02695 / 1373
Danke für den Klick !!!